Support-Ende Windows Server

Die DATEV kündigt zur DVD 12.0 im Sommer 2018 gleich mehrere Betriebssysteme und bestimmte Internet Explorer Versionen aus dem Hause Microsoft ab. Darunter sowohl Server- als auch Arbeitsplatzbetriebssysteme. Steigen Sie daher möglichst früh auf neuere, zeitgemäßere Betriebssysteme um. 

Obwohl der Support seitens Microsoft noch bis 2020 läuft, kündigt die DATEV bereits die folgenden Betriebssysteme und Internet Explorer Versionen ab, sodass im Sommer 2018 auf diesen Systemen DATEV nicht mehr installiert und aktualisiert werden kann. Im Folgenden sind dies: 

  • Windows Server 2008 (ohne R2)
  • Windows Server 2012 (ohne R2)
  • Windows Small- / Essential Business Server 2008
  • Windows 8.1
  • Internet Explorer 9.0 
  • Internet Explorer 10.0

Planen Sie deshalb frühzeitig den Umstieg auf ein aktuelles Betriebssystem von Microsoft. Für Server ist das aktuell Windows Server 2016. Für Arbeitsplätze wird Windows 10 empfohlen. Bitte beachten Sie, dass DATEV zwar beide Betriebssysteme freigegeben hat, es aber dennoch in bestimmten Fällen und Produktkombinationen auch mit Office 2016 noch zu Problemen kommen kann. Installieren Sie deshalb bei beiden Betriebssystemen immer alle Windows Updates, um auf dem neuesten Stand zu bleiben und vor aktuellen Viren und Bedrohungen aus dem Internet geschützt zu sein.

Verwenden Sie darüberhinaus aktuelle und zukunftssichere Hardware. Die Empfehlungen der DATEV finden Sie im Dokument 0908081.

Lassen Sie sich von Ihrem DATEV-System-Partner bzw. von Ihrem Techniker beraten. Er unterstützt Sie auch beim Umzug des alten Servers auf Ihren neuen.